Sekundarstufe 1

Neben der Potenzialanalyse, die der persönlichen Stärkenfindung dient und im Zusammenhang mit einer dreitägigen Berufsfelderkundung bereits im 8. Jahrgang durchgeführt wird, erhalten unsere Schüler vor allem im 9. Jahrgang sehr viel Unterstützung im Bereich der Berufsorientierung (BO). Schwerpunkt der BO ist das dreiwöchige Betriebspraktikum. Wir beraten und unterstützen unsere Schüler bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz und nehmen bei Bedarf auch Kontakt zu den Firmen auf. Außerdem besuchen wir unsere Schüler in ihrem Praktikumsbetrieb und führen Gespräche mit den Betreuern.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Präsentationen zur Potenzialanalyse und zum diesjährigen Informationsabend zur Studien- und Berufsorientierung “Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)”.

Beratungsstelle für Jugendberufshilfe
lernen fördern Kreisverband Rhein-Sieg e.V.

Die Mitarbeiterin der Beratungsstelle für Jugendberufshilfe, Frau Susanne Bingel, ist im Auftrag der Stadt Rheinbach bzw. des Jugendamts tätig und bietet jeweils montags und mittwochs von 9-13 Uhr Sprechzeiten im Berufsorientierungsbüro der Gesamtschule Rheinbach an.
Die Angebote der Beratungsstelle richten sich an sozial benachteiligte und/oder individuell beeinträchtigte junge Menschen, deren Übergang ins Berufsleben gefährdet ist bzw. erscheint. Weitere Informationen können Sie hier downloaden.