Anmeldung neue 5

Unter folgendem Link stellen wir unsere Gesamtschule interessierten Schülerinnen und Schülern der vierten Klassen und ihren Eltern/ Erziehungsberechtigten vor.

https://drive.google.com/file/d/1oS70G8PiQV42fLfgC1LACEshu8XNxBPv/view?usp=sharing

Das nächste Anmeldeverfahren “neue Stufe 5” findet voraussichtlich im Februar 2022 statt. An dieser Stelle werden Sie dann Elternbriefe und wichtige Informationen zum Anmeldeverfahren sowie die erforderlichen Formulare zum Download finden.

Platzhalter: Infos zum Anmeldeverfahren “neue 5”

Nachfolgend einige allgemeine Informationen zur Durchführung des Aufnahmeverfahrens für den 5. Jahrgang.

Das Aufnahmeverfahren basiert auf folgenden rechtlichen Grundlagen:

Als Gesamtschule führen wir ein zeitlich vorgezogenes Aufnahmeverfahren durch. Ihre schriftliche Anmeldung mit den erforderlichen Unterlagen muss bis spätestens xyz 2022 in der Schule, Villeneuver Straße 5, eingegangen sein, damit sie im Aufnahmeverfahren mit einbezogen werden kann.

Für den kommenden 5. Jahrgang sind fünf Eingangsklassen vorgesehen. Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die Aufnahmekapazität der Schule, prüft die Schulleiterin bei der Entscheidung über die Aufnahme in die Schule mögliche Härtefälle. Als Gesamtschule achten wir auf die Leistungsheterogenität unserer Klassen, d.h., es werden Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Leistungsfähigkeit berücksichtigt. Dabei bilden wir unter allen Anmeldungen drei Leistungsgruppen, aus denen wir die Klassen proportional zusammenstellen. Im Übrigen werden lt. § 1 Ausbildungs- und Prüfungsordnung Sekundarstufe I NRW folgende Kriterien herangezogen:

1. Geschwisterkinder,

2. ausgewogenes Verhältnis von Mädchen und Jungen,

3. Losverfahren.

Als Schule des gemeinsamen Lernens führen wir für die Kinder mit anerkanntem sonderpädagogischen Förderbedarf zeitgleich ein eigenständiges Aufnahmeverfahren durch.

Hierbei werden die Vorschläge der Schulaufsichtsbehörde zugrunde gelegt.

Anmeldungen von Kindern, die in einer Gemeinde des Landes NRW ohne eigene Gesamtschule wohnen, sind laut Gesetzeslage im Aufnahmeverfahren gleichberechtigt mit Rheinbacher Kindern anzusehen.

Die Bescheide über die Zu- oder Absagen werden per Post versandt.

Schulleitung Januar 2021