Aktuelle Regelungen zum Schulbetrieb ab dem 22. Februar 2021

Liebe Eltern,

nachdem wir vom Schulministerium die Mail mit den Planungen zur Schulöffnung erhalten haben, erhalten Sie nun Informationen, die für unseren Schulbetrieb ab Montag, 22.02.2021 wichtig sind:

  • Die Klassen 5 bis 9 werden weiterhin im Distanzunterricht beschult.
  • Die pädagogische Betreuung für die Jahrgänge 5 und 6 bleibt wie gehabt (Achtung: Ein neuer Antrag der Eltern ist erforderlich, er befindet sich im Anhang dieser Mail.
  • Die erweiterte Betreuungsmöglichkeit für die älteren Jahrgänge bleibt ebenfalls wie gehabt.
  • Für das gesamte aus Präsenz- und Distanzunterricht bestehende Unterrichtsangebot gelten die jeweiligen Stundentafeln und Kernlehrpläne.
  • Die Lernstandserhebungen 8 werden verschoben  auf frühestens September 2021.
  • Im 2. Halbjahr sind zwei Klassen- und Kursarbeiten zu schreiben, die Prüfungsarbeiten zur ZP 10 gelten als eine. Die im 1. Halbjahr weggefallenen Arbeiten werden nicht nachgeholt.

10. Jahrgang:

·         Der 10. Jahrgang wird als Abschlussjahrgang ab dem 22.02. 2021 grundsätzlichwieder in Präsenz beschult. Dies ist “grundsätzlich auch in voller Klassenstärke möglich”, Lerngruppen können aber auch geteilt werden, insofern personelle und räumliche Voraussetzungen gegeben sind. Auch der Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht sowie Hybrid-Unterricht ist möglich, wobei möglichst im selben Umfang Präsenz- und Distanzunterricht erteilt werden soll.

·         Für das gesamte aus Präsenz- und Distanzunterricht bestehende Unterrichtsangebot gelten die jeweiligen Stundentafeln und Kernlehrpläne.

·         Maßnahmen der äußeren Differenzierung (E-G-Kurse, WP-Kurse, Spanisch, Französisch, Religion/PP) müssen den Erfordernissen angepasst oder ausgesetzt werden.

·         Einzelne Fächer können überwiegend auf Distanz unterrichtet werden, die Fächer Deutsch, Englisch Mathematik als ZP-Fächer stehen im Mittelpunkt des Präsenzunterrichts.

·         Sportunterricht findet grundsätzlich statt, nach Möglichkeit nur draußen.

·         Grundsätzlich bleibt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ( FFP-2-Maske oder medizinische Maske) auf dem Schulgelände, im Gebäude und im Klassenraum, auch am Sitzplatz.

·         Wie der durch die Schulmail gegebene Gestaltungsspielraum an zur Organisation des Unterrichts im 10. Jahrgang an unserer Schule genutzt wird, beraten wir derzeit intern. Über die konkreten Planungen werden wir Sie voraussichtlich am Mittwoch, 17.02.2021 informieren.

11. Jahrgang:

·         Der Jahrgang bleibt weiterhin im Distanzunterricht.

Weitere Informationen:

·         Tests für Lehrkräfte sind nun zweimal in der Woche möglich und werden bei niedergelassenen Ärzten durchgeführt. Es handelt sich um PoC-Tests, bei Verdacht wird ein PCR-Test im Anschluss gemacht.

·         Schwangere Lehrkräfte führen grundsätzlich keinen Dienst in Präsenz aus.

·         Es stehen für alle Lehrkräfte 12 FFP2-Masken zur Verfügung, die dem Eigen- und Fremdschutz dienen werden.

Ich grüße Sie und Ihre Kinder herzlich und hoffe, Sie sind alle gesund,

Ihre

Elke Dietrich-Rein, Schulleiterin